Trollstigen

Mit einem etwas unguten Gefühl ging es heute morgen in Richtung Trollstigen, einer schmalen Serpentinenstraße mit acht Haarnadelkurven, die total überlaufen ist. Überall Touristen: Busse, Wohnwagen, Autos, Motorräder, Radfahrer und ein paar verrückte, die zu Fuß über “Wanderwege” (ich würde es ja eher als fortgeschrittene Kletterpfade bezeichnen) nach oben gekrackselt sind.
Zum Glück ist uns aber nie in einer engen Kurve ein Bus begegnet und daher ging die Fahrt dann doch wesentlich entspannter zu.
Hier ein paar Bilder von den Zwischenstops auf unserem Aufstieg:

Stigfossen
Steintürmchen

Oberhalb des Trollstigen wurde es plötzlich wieder leerer und es eröffnete sich folgendes Bergpanorama vor uns:
Ein Stück weiter entlang der Straße 63 hatten wir dann zum ersten Mal Schafe auf der Straße- ich dachte fast, die kommen dieses Jahr nicht mehr 😀 Daher mussten wir dort sehr langsam fahren und haben so auch den schönen Wasserfall entdeckt, wo ich mal wieder meinen tollen ND-Filter anwenden konnte.. Dieses Mal bin ich auch sehr zufrieden mit dem Bild.