Tag der Premieren

Erster Langstreckenflug.
Erste Reise außerhalb Europas.

Ich weiß gar nicht so genau wo ich anfangen soll. Fliegen zählt ja absolut nicht zu meinen Hobbies, aber es geht wenigstens schnell. Glücklicherweise hatten wir sehr ruhiges Wetter und es hat nur wenig geschaukelt. Sogar das Essen in der Luft war ganz passabel.
Auch die Bordtoiletten waren gar nicht so schlimm: schöner als Bustoiletten. Also ist der Horror davor nun auch endlich weg 🙂
Geflogen sind wir über Rumänien und die Türkei, sehr spannend zu sehen wo man sich gerade befindet – nur hatten wir leider keine so bombastische Sicht. Meist war alles bewölkt,  außer bei der Landung – da hatten wir einen Blick auf das orange gefärbte Dubai! Einen ersten Blick auf die skyline konnten wir also schon erhaschen.  Ich freue mich bereits darauf das alles in den nächsten Tagen zu besichtigen!
Der Flug hat auch nettetweise nur 5h 30min gedauert. Rückenwind is schon was tolles…

Zum Flughafen Dubai gibt s bisher nicht so viel zu berichten. Ich kam mir vor wie in Südfrankreich: statt Toilette gab es nur ein Loch im Boden. Nicht so mein Fall..
Aber der Rest lief ganz gut. Nun habe ich meinen neuen ersten tollen Stempel im Reisepass. Viele weitere sollen bald folgen 😉

Falls das hier jemand liest, der sich mit Emirates und Meilen auskennt: wie kann man Upgrades in die bessere Klasse bekommen indem mal Meilen einlöst? Da stand sowas von 5000 Meilen pro Upgrade.. dann hätte ich genug für 2 Flüge gesammelt 😉

Bis bald mit weiteren Berichten über Dubai.  Hier ist es nämlich schon 23Uhr und eigentlich sollte ich mich an die neue Zeit lieber gleich von Anfang an gewöhnen.