San Diego

Heute ist der erste Tag, an dem wir die Zelte nicht abbauen müssen.
Sehr angenehm, dass wir ausschlafen können.

Hier ein kleiner Überblick über unseren Campingplatz (der ist diesmal richtig gemütlich):

image

Unsere Zelte

image

Frühstück

Wir haben den Tag zur freien Verfügung. Ich habe mich deshalb einer Gruppe angeschlossen, die sich erst einen Park angeschaut hat und anschließend zum Strand gefahren ist.

image

Balboa park

Im Amerika ist ja bekanntlich alles größer: so auch die Entfernungen. Wir wollten vom Zoo zum Strand fahren. Die Entfernung beträgt etwa 10km. Wir hatten die Wahl zwischen einem Taxi und drei Bussen und Zügen. Preislich kams wahrscheinlich aufs gleiche hinaus. Deshalb haben wir uns ein Taxi geteilt. So waren wir wesentlich schneller am Mission beach und konnten den Nachmittag dort am Strand verbringen. Das war richtig angenehm als die Sonne endlich ihren Weg zwischen den Wolken hindurch gefunden hat.
Im Frühling ist das in Kalifornien scheinbar erst nachmittags sonnig…

Am Abend haben wir den coolen Camping Pool ausprobiert. Hier gibt es auch einen Hot Pool, das war wie ein kleiner Wellnessurlaub zwischen weniger bequemen Nächten im Zelt.
Ich finde es zwar auch mal ganz lustig im Zelt zu schlafen, aber im Allgemeinen bevorzuge ich dann doch eher Hotels 😉