Reif für die Insel

Nach ein paar Monaten zu Hause hat mich wieder das Reisefieber gepackt. Vor allem nachdem es diese Woche in Deutschland schon geschneit hat, bin ich wirklich froh, dass die Temperaturen in Griechenland noch sommerlich sind. Bei angenehmen 25°C sind wir heute gelandet. Nur die Flugzeit war nicht so schön: 5Uhr morgens ab Köln.
Zunächst war alles dunkel, erst über kroatischem Luftraum geht die Sonne auf.

image

Beim Landeanflug auf den Flughafen in Santorini geht es dicht an einem Berg vorbei. Überall sind weiße Häuser mit runden Bögen. Ganz so wie man es von den ganzen Fotos kennt 🙂

image

Landeanflug auf JTR

Um möglichst billig zu unserem Hotel zu kommen, warten wir auf den Bus. Dieser fährt jede Stunde und ist mit 1,80€ bei 25min Fahrtzeit recht günstig.
Der Verkehr ist relativ gesittet, aber in Fira, der Inselhauptstadt, ist das Verkehrsaufkommen größer und die Autos fahren dicht an uns vorbei.

Unser Hotel liegt etwas entfernt vom Zentrum, deshalb haben wir uns erst Mal blöd angestellt mit dem Weg dorthin. Das Gute daran: so spät wie wir dann an der Rezeption waren, konnten wir direkt auf unser Zimmer gehen.

Nach einer kurzen Pause haben wir das Zentrum der Inselhauptstadt erkundet.
Heute liegen vier Kreuzfahrtschiffe vor Santorini. Die Stadt ist gerammelt voll mit Touristen. Vor der Seilbahn, die runter zum Hafen fährt, stehen die Menschen in einer hunderte Meter langen Schlange an.

Im Laufe der Woche werden wir den Rest der Insel besichtigen. Ich bin schon sehr gespannt darauf!