Mt Cook & Helikopter

Heute war definitiv einer der aufregendsten Tage des Urlaubs.
Von Tekapo ging es zuerst zum Mt Cook. Komischerweise kam der Bus über eine Stunde eher an, als geplant.
Nun hoffen wir, dass bei der Rückfahrt alles glatt geht und er da nicht auch zu früh kommt und wir uns verpassen…
Entgegen der Wettervorhersage schien tatsächlich die Sonne und so haben wir beschlossen direkt zum Tourenschalter zu gehen, um unseren lange geplanten Helikopterflug zu buchen.
In Franz Josef kamen wir zu spät und da ging es nicht mehr, also haben wir hier den erst möglichen Flug gebucht.
Der war gerade mal 30 Minuten nach der Buchung, also war gar keine Zeit mehr zum aufgeregt werden.
Dann wurden wir auch schon abgeholt und haben noch eine kurze Sicherheitseinweisung erhalten.
Auf einmal saßen wir auch schon im Helikopter, ganz vorne neben dem Piloten (der im übrigen auch ein klein bisschen deutsche Wurzeln hat).
Dann ging es los. Mir kam der Flug ziemlich schnell und rasant vor, mit tollen Aussichten.
Auf jeden Fall war es sehr aufregend.
Ebenfalls dazu gehört hat eine Eislandung auf dem Tasman Gletscher.
Hier hatten wir kurz Zeit, um auf dem Eis rumzuklettern. Ganz schön rutschig mit meinen abgelaufenen Turnschuhen… aber der Pilot hat uns ja beim Aussteigen geholfen.
Anschließend ging es wieder zurück zum winzigen Mt Cook Airport.