Bryce Canyon

Heute Morgen sind wir aufgewacht und es hat geregnet. Ganz klasse, weil wir dann die Zelte nass einpacken mussten…
Den Tag über kam auch immer mal was runter uns für die Nacht sind Gewitter angesagt. Kurz bevor wir unser neues Nachtlager erreicht haben, kam sogar dicker Hagel runter. Das wird eine spannende Nacht…

Nun aber zum Bryce Canyon: auch hier haben wir wieder eine kleine Wanderung gemacht. Die meisten aus der Gruppe können extrem schnell wandern und machen keine Fotos. Deshalb komme ich nie hinterher und habe mich dann schweren Herzens für den Canyon Rim entscheiden. Von oben aus hat man sowieso die beste Sicht.
Ich finde es schwer zu sagen, welcher Canyon oder welcher Ort allgemein am schönsten ist. Alle Orte hier sind umwerfend und ich habe das Gefühl, dass wir viel zu wenig Zeit haben, um die Natur so richtig zu genießen.

image

Bryce Canyon

Beim Bryce Canyon kann man jedenfalls dichter an den Felsen entlang laufen und bekommt so einen guten Eindruck vom Nationalpark. Beim Grand Canyon war alles so enorm riesig, dass man die Größe gar nicht richtig erfassen konnte – nicht mal im Helikopter.